Preise: 722 | Gewinner: 15638 | 15.12.2018 | facebook facebook


17 | 08 | 2011

 

JOURNALISTENPREISE-NEWS


Glückwunsch! KEP-Preis für Benjamin Piel

Newsbild New

 
Die Jury hat entschieden - Benjamin Piel (Foto) gewinnt den KEP-Nachwuchsjournalistenpreis für engagierte Berichterstattung der Christlichen Medienakademie. Der 27-Jährige von der Schweriner Volkszeitung konnte mit seinem beklemmenden Beitrag "Nächste Ausfahrt: Tod" überzeugen.

 

  Der Nachwuchsjournalistenpreis der Christlichen Medienakademie soll journalistische Talente (Höchstalter bei Veröffentlichung: 28 Jahre) ermutigen, sich publizistisch mit biblischen Werten, jüdisch-christlicher Kultur als Grundlage unserer Demokratie und der Menschenrechte sowie Zeugnissen glaubhaft gelebten Christseins zu beschäftigen. Prämiert werden Beiträge (Presse, Radio, TV, Online), die in säkularen Medien christlichen Glauben und Kirche ins öffentliche Gespräch bringen.

Benjamin Piel, erster Preisträger 2011, ist Redaktionsvolontär der Schweriner Volkszeitung und gehört damit zu einer neuen Generation von jungen Journalisten bei Regionalmedien, die sich endlich auch einmal trauen, ihre Beiträge bei Journalistenpreisen einzusenden, denn auch bei den Regionalmedien gibt es richtig gute Qualität, es muss sich niemand verstecken.

Den gesamten Beitrag gibt es online hier: http://www.nnn.de/nachrichten/home/top-thema/article//naechste-ausfahrt-tod.html, außerdem: http://www.svz.de/nachrichten/home/top-thema/article//wir-haben-alles-verloren.html und http://www.svz.de/nachrichten/home/top-thema/article//verwaiste-eltern.html.

Piel hat an der Universität Tübingen studiert und sein Abitur am Friedrich-Leopold-Woeste-Gymnasium in Hemer absolviert. Woeste (1807 - 1887) war ein deutscher Sprachwissenschaftler und Mundartforscher.

Den zweiten Platz beim diesjährigen Wettbewerb errang Stephan Dreytza für seinen Kommentar "Könnte es sein, dass Nazis auch Menschen sind?" auf Radio 98eins, den dritten Platz sicherte sich Daniel Kirch für seinen Beitrag "Ein Abenteuer im Dienste Gottes" in der Saarbrücker Zeitung.

Hintergrund

Der KEP-Nachwuchsjournalistenpreis wurde 2011 zum zweiten Mal ausgeschrieben. Dotiert sind die drei Preise mit insgesamt 2.750 Euro. Die Preisverleihung findet am 21. Oktober 2011 in Wetzlar statt. Erster Preisträger 2009 war der damals 24-jährige Takis Würger, heute Redakteur im Ressort Gesellschaft beim Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in Hamburg.



Newsletter abonnieren
Datenschutzhinweis

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

15.12.2018: Peter Hans Hofschneider Recherchepreis für Wissenschafts- und Medizinjournalismus

15.12.2018: Journalistenpreis der Deutschen Chirurgen

15.12.2018: Columbus Autorenpreis

15.12.2018: Rüdi hört - Feature-Preis Bremer Hörkino

15.12.2018: Media Startup Fellowship

16.12.2018: Journalistenpreis Irland

31.12.2018: Medienpreis Mittelstand NRW

31.12.2018: Sportfoto des Jahres

31.12.2018: Pressepreis der Ärztekammer für Wien

31.12.2018: Medienpreis Aargau/Solothurn

31.12.2018: DZK Tuberkulosepreis

31.12.2018: Columbus Radiopreis

31.12.2018: Columbus Filmpreis

31.12.2018: Rechtsextremismus im Spiegel der Medien

31.12.2018: Wildtier und Umwelt

03.01.2019: Journalistenpreis Bahnhof

04.01.2019: Swiss Press Award



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2018 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: Bülend Ürük. Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Diana Zivkovic.
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.