Preise: 722 | Gewinner: 15957 | 20.04.2019 | facebook facebook


22 | 08 | 2011

 

JOURNALISTENPREISE-NEWS


Antonia Rados für "Emmy" nominiert

Newsbild New

 
Antonia Rados (Foto: RTL), Korrespondentin und Chefreporterin Ausland der Mediengruppe RTL Deutschland, ist für die renommierten International Emmy Awards in der Kategorie „Current Affairs & News“ nominiert worden. Um die Auszeichung konkurriert sie dabei unter anderem mit Journalisten aus Japan und Brasilien.

 

  Für ihre im November 2010 bei RTL und n-tv ausgestrahlte Reportage „Unter Piraten“, in der Antonia Rados als erste TV-Journalistin in einer somalischen Piratenhochburg den Ursachen und Auswirkungen des millionenschweren "Wirtschaftszweiges" Piraterie nachging, wurde sie neben drei weiteren internationalen Produktionen in der Kategorie Zeitgeschehen in die Endauswahl benannt. Das gab die ausrichtende „International Academy of Television Arts & Sciences“ jetzt bekannt.

Für ihre Somalia-Reportage hatte sich die mehrfach preisgekrönte RTL-Korrespondentin (zuletzt im Juni 2011: Sonderpreis der Jury des Bayerischen Fernsehpreises für ihre Nahostberichterstattung) im Sommer 2010 gemeinsam mit ihrem Kameramann auf die Spuren somalischer Seeräuber begeben. Dabei war sie unter schwierigsten Bedingungen auch in das Piraten-Dorf Hobyo gelangt, wo sie mit Dorf-Ältesten und Piraten sprechen und bisher unbekannte Einblicke in die Welt der Piraterie am Horn von Afrika geben konnte.

„Unter Piraten“ ist eine Produktion von infoNetwork, einer hundertprozentigen Tochter der Mediengruppe RTL Deutschland, die für die Infoprogramme der Mediengruppe verantwortlich zeichnet.

Ob die Reportage „Unter Piraten“ ausgezeichnet wird, entscheidet sich am 26. September, wenn in New York zum 32. Mal die News & Documentary Emmy Awards verliehen werden.

Die Emmy Awards gelten als prestigeträchtigste TV-Auszeichnung weltweit. Sie würdigen die international herausragenden TV-Leistungen außerhalb der USA. Bislang war RTL drei Mal nominiert worden, darunter 2002 in der Kategorie News mit der über siebenstündigen Berichterstattung „Terror gegen Amerika“ am 11. September 2001.

Zur Person

Antonia Rados, geboren in Klagenfurt, studierte in Paris und Salzburg. Sie ist promovierte Politologin und arbeitet seit 1978 als Kriegsberichterstatterin, seit 1993 als RTL-Korrespondentin und Studioleiterin in Paris. Sie berichtete bereits aus vielen Krisenregionen, etwa aus Südafrika, Somalia, Iran und Afghanistan. Für ihre Berichterstattung aus Bagdad, bei der sie trotz der extremen Bedingungen ihre journalistische Unabhängigkeit unter Beweis stellte, wurde Antonia Rados 2003 mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis ausgezeichnet.



Newsletter abonnieren
Datenschutzhinweis

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

22.04.2019: BJV-Wettbewerb zum Tag der Pressefreiheit

22.04.2019: Deutscher Journalistenpreis Neurologie

26.04.2019: Internationale Sommerakademie für Journalismus und PR

26.04.2019: Alfred-Geiringer-Stipendium

26.04.2019: Robert-Hochner-Preis

26.04.2019: Kurt-Vorhofer-Preis

29.04.2019: FIRST STEPS - Der Deutsche Nachwuchspreis (Kategorie Dokumentarfilm)

29.04.2019: Pressepreis der Ärztekammer für OÖ

30.04.2019: Deutsch-Polnisches Recherchestipendium

30.04.2019: Diakonie Journalistenpreis

30.04.2019: Hessischer Preis für junge Journalisten

30.04.2019: Journalistenpreise der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken

30.04.2019: Grenzgänger

30.04.2019: Journalist in Residence Fellowship am MPIfG

30.04.2019: Rundfunkpreis Mitteldeutschland - Hörfunk

30.04.2019: Medienpreis RUFER

30.04.2019: Journalistenpreis der Björn Steiger Stiftung

05.05.2019: DOK Leipzig Preise

08.05.2019: Oesterreichisches Journalisten-Kolleg

10.05.2019: Katholischer Medienpreis

10.05.2019: Potsdamer Recherchestipendium für Wissenschaftsjournalismus



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2019 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: Bülend Ürük. Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Renate Sima
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.