Preise: 727 | Gewinner: 16291 | 17.08.2019 | facebook facebook


10 | 10 | 2011

 

JOURNALISTENPREISE-NEWS


Expopharm Medienpreis für Agenturjournalisten

Newsbild New

 
Einen Tag vor der Eröffnung des Deutschen Apothekertages und der Messe Expopharm 2011 wurde in der vergangenen Woche im Düsseldorfer Capitol Theater der Expopharm Medienpreis verliehen. Mehr als 200 Gäste konnten sich von der Qualität der Beiträge überzeugen. In insgesamt vier Kategorien wurden Preise vergeben, die jeweils mit 5.000 Euro dotiert waren.

 

  In diesem Jahr wurde Karin Bensch mit dem Preis in der Kategorie Apotheke und Politik ausgezeichnet. In ihrem Beitrag Das Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz: Was bedeutet es für Apotheker und Kunden?, der am 9. Juli 2010 im WDR 5-Morgenecho ausgestrahlt wurde, zeigt die Autorin, dass sie über zwei Grundvoraussetzungen verfügt, die für unabhängige Journalisten unabdingbar sind: Sensibilität und Objektivität.

Preisträger in der Kategorie Apotheke und Ökonomie ist Heiko Lossie. Für den Wettbewerb hat der für die Deutsche Presseagentur dpa tätige Journalist insgesamt fünf Arbeiten eingereicht, die sich mit den Apothekern sowie ihrer Situation in Gesundheitswesen und Gesellschaft beschäftigen. Er wirft die Frage auf, ob der Apothekerberuf immer noch ein Traumjob ist oder ob er bereits durch die Auswirkungen der aktuellen Gesundheitspolitik mit vielen Makeln zu kämpfen hat. Lossie schildert, wie viele Apothekenleiter heute bereits kurz vor dem Ausscheiden aus dem Beruf stehen und dass diese Rentenwelle zu erheblichen negativen Konsequenzen für die Gesundheitsversorgung in Deutschland führen könnte; besonders in den Ländern, in denen es eine besonders geringe Apothekendichte gibt.

In der Kategorie Apotheke und Verbraucher ging der diesjährige Preis an Maike Telgheder. Unter dem Titel Zu Risiken und Rabatten fragen SieIhren Apotheker schilderte die Autorin am 13. August 2010 im Handelsblatt das Problem der unterschiedlichen Rabattpraxis in den Niederlanden und in Deutschland, das bereits die höchsten deutschen Gerichte beschäftigte.

Anne Kleinknecht ist Preisträgerin in der Kategorie Pharmazie und Forschung. Ausgezeichnet wurde ihr Feature Die Stiefkinder der Medizin. Ungewöhnliche Krankheiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen, das erstmals in der Reihe IQ Wissenschaft und Forschung von Bayern 2 ausgestrahlt wurde. Dabei befasst sie sich mit seltenen Krankheiten, die oft genetisch bedingt sind. Die meisten Betroffenen haben eine Odyssee hinter sich, bevor überhaupt die richtige Diagnose gestellt wurde. Dennoch macht der Beitrag von Anne Kleinknecht Hoffnung. Sie beschreibt das Engagement von Wissenschaftlern, kleinen, spezialisierten Unternehmen und vor allem die Bereitschaft der Patienten, an ungewöhnlichen Therapien mitzuwirken.

Die Förderer

Der EXPOPHARM Medienpreis 2011 wurde von der ARZ Haan AG, der Deutschen Apotheker und Ärztebank, der Deutschen Krankenversicherung (DKV), dem GOVIVerlag und der Messe Düsseldorf unterstützt.



Newsletter abonnieren
Datenschutzhinweis

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

18.08.2019: real21 - die Welt verstehen

26.08.2019: Rundfunkpreis Mitteldeutschland - Fernsehen

27.08.2019: Bremer Fernsehpreis

30.08.2019: Journalist in Residence Fellowship am MPIWG

30.08.2019: Duisburger-Filmwoche-Preise

30.08.2019: Oesterreichischer Zeitschriftenpreis

30.08.2019: Kellen Fellowships

31.08.2019: Der Hinhörer

31.08.2019: Stephan-Rudas-Preis

31.08.2019: MedienLÖWINNEN

31.08.2019: Prälat-Leopold-Ungar-Preis

31.08.2019: Gemeinsam gegen Lungenhochdruck

01.09.2019: Medienvielfalt, anders

01.09.2019: Stipendium Wissenschaftsjournalismus

01.09.2019: Bert-Donnepp-Preis - Deutscher Preis für Medienpublizistik

05.09.2019: Bamberger Reiter 'Bester Dokumentarfilm'



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2019 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: . Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Thimea Török
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.