Preise: 731 | Gewinner: 16362 | 22.08.2019 | facebook facebook


24 | 11 | 2011

 

JOURNALISTENPREISE-NEWS


Agro-Medienpreis für Axel-Springer-Journalisten

Newsbild New

 
Susanne Loacker, Martin Müller und Fotograf Stefan Kubli von der Zeitschrift "Beobachter", die in der Axel Springer Schweiz AG erscheint, haben den Agro-Medienpreis des Schweizerischen Bauernverbandes gewonnen. Der Journalistenpreis, gestiftet von der Krankenkasse Agrisano und den SBV Versicherungen, wird seit 19 Jahren verliehen und ist mit insgesamt 6.000 Franken dotiert. Mit dem Agro-Medienpreis werden jedes Jahr Beiträge in Presse, Radio oder Fernsehen ausgezeichnet, die die Landwirtschaft zum Thema haben.

 

  Unter den vielen Medienberichten des Jahres 2011 machte für den Agro Medienpreis in deutscher Sprache ein Artikel in der Zeitschrift "Beobachter" das Rennen. Es ist der Artikel Die Bio-Illusion vom 29. April 2011, geschreeben von Susanne Loacker und Martin Müller mit Bildern von Fotograf Stefan Kubli. Nach 2010 ist es damit erneut die Zeitschrift "Beobachter", die den Agro Medienpreis gewonnen hat.

Susanne Loacker und Martin Müller gehen in ihrem Artikel der Frage nach, was Bio von konventionellem Anbau unterscheidet. Ist Bio gesünder, wie viele Konsumenten vermuten? Oder ist das ein Trugschluss? Der Artikel beschreibt einen typischen Bio-Betrieb stellt diverse Studien einander gegenüber, wirft einen Blick auf die Biomarktsituation in der Schweiz und beschreibt kurzweilig, wie sich der biologische Anbau wirtschaftlich positiv auf die Bauern auswirkt. Die Journalisten vermitteln viel Hintergrundwissen und zeigen vielfältige Zusammenhänge auf. Schreiben Sie einmal über eine landwirtschaftliche Produktionsweise einen spannenden, bewegenden Text, einen Text, den man zu Ende lesen muss. Keine einfache Sache!, sagte Markus Rediger, Geschäftsführer des Landwirtschaftlichen Informationsdienstes LID, in seiner Laudatio anlässlich der Delegiertenversammlung des Schweizerischen Bauernverbandes SBV in Freiburg.

Aus der Romandie gewann der TV-Dokumentarfilm Oh la vache!" den Agro-Medienpreis 2011. Er wurde von Jean-Bernard Menoud produziert und vom Westschweizer Fernsehen TSR in der Sendung Temps présent am 21. Oktober 2010 ausgestrahlt. "Oh la vache!" behandelt die schwierige Situation von Schweizer Milchbauern.



Newsletter abonnieren
Datenschutzhinweis

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

26.08.2019: Rundfunkpreis Mitteldeutschland - Fernsehen

27.08.2019: Bremer Fernsehpreis

30.08.2019: Duisburger-Filmwoche-Preise

30.08.2019: Kellen Fellowships

30.08.2019: Journalist in Residence Fellowship am MPIWG

30.08.2019: Oesterreichischer Zeitschriftenpreis

31.08.2019: MedienLÖWINNEN

31.08.2019: Stephan-Rudas-Preis

31.08.2019: Prälat-Leopold-Ungar-Preis

31.08.2019: Gemeinsam gegen Lungenhochdruck

31.08.2019: Der Hinhörer

01.09.2019: Medienvielfalt, anders

01.09.2019: Bert-Donnepp-Preis - Deutscher Preis für Medienpublizistik

01.09.2019: Stipendium Wissenschaftsjournalismus

02.09.2019: GRANIT - Hofer Dokumentarfilmpreis

05.09.2019: Bamberger Reiter 'Bester Dokumentarfilm'

10.09.2019: Journalist in Residence am HITS



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2019 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: . Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Thimea Török
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.