Preise: 731 | Gewinner: 16348 | 22.08.2019 | facebook facebook


06 | 02 | 2012

 

JOURNALISTENPREISE-NEWS


Pause für Alfred-Worm-Preis

 
Es gibt Preise, die sich gut entwickeln, Preise, die ein wenig länger benötigen, bis sie sich etablieren - und den Alfred-Worm-Preis für investigativen Journalismus, den die österreichische Verlagsgruppe News seit 2008 vergeben hat. Da war der Atem bei den Verantwortlichen ziemlich kurz. Jetzt, im vierten Jahr, wird der Preis eingestellt, zumindest wird er vorläufig nicht vergeben. Der Grund - offensichtlich hat niemand Interesse, an dem Preis teilzunehmen.

 

  So kann nämlich die offizielle Pressemitteilung auch gelesen werden, die unsere Redaktion erreichte.

Dort heißt es:

Nach eingehender Beratung mit Repräsentanten der Branche hat sich die Verlagsgruppe NEWS entschlossen, den Alfred-Worm-Preis für investigativen Journalismus 2012 nicht zu vergeben. Der Grund liegt in der Erfahrung der vergangenen vier Jahre: Die geringe Zahl der eingereichten Arbeiten, die innerhalb der festgelegten zwölf Monaten entstanden sind, macht die Arbeit der Jury schwierig. Da viele der investigativen Leistungen über mehrere Monate und auch Jahre recherchiert und aufgearbeitet werden, ist eine abschließende Beurteilung oft unmöglich.

Die Überlegungen gehen daher dahin, den Alfred-Worm-Preis in einem anderen - möglicherweise zweijährlichen - Rhythmus zu vergeben.

Axel Bogocz, Herausgeber und Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe News: Ich bin stolz, dass einige der führenden investigativen Journalistinnen und Journalisten wie Kurt Kuch für News, Ashwien Sankholkar für Format, Michael Nikbakhsh und Ulla Schmid für profil in der Verlagsgruppe arbeiten. Mehr denn je sind sie - wie Alfred Worm - Vorbilder für andere Kolleginnen und Kollegen beim Aufdecken von Skandalen, Korruption und moralisch verwerflichen Machenschaften. Diese Leistungen werden wir in unserem Haus weiter fordern und fördern. Wir sind der Meinung, dass eine Komprimierung auf weniger Vergaben der Qualität der Einreichungen und dem Wert des Preises zuträglich sein wird.



Newsletter abonnieren
Datenschutzhinweis

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

26.08.2019: Rundfunkpreis Mitteldeutschland - Fernsehen

27.08.2019: Bremer Fernsehpreis

30.08.2019: Duisburger-Filmwoche-Preise

30.08.2019: Kellen Fellowships

30.08.2019: Journalist in Residence Fellowship am MPIWG

30.08.2019: Oesterreichischer Zeitschriftenpreis

31.08.2019: MedienLÖWINNEN

31.08.2019: Stephan-Rudas-Preis

31.08.2019: Prälat-Leopold-Ungar-Preis

31.08.2019: Gemeinsam gegen Lungenhochdruck

31.08.2019: Der Hinhörer

01.09.2019: Medienvielfalt, anders

01.09.2019: Bert-Donnepp-Preis - Deutscher Preis für Medienpublizistik

01.09.2019: Stipendium Wissenschaftsjournalismus

02.09.2019: GRANIT - Hofer Dokumentarfilmpreis

05.09.2019: Bamberger Reiter 'Bester Dokumentarfilm'

10.09.2019: Journalist in Residence am HITS



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2019 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: . Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Thimea Török
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.