Preise: 727 | Gewinner: 16291 | 17.08.2019 | facebook facebook


04 | 05 | 2012

 

JOURNALISTENPREISE-NEWS


Junge Journalisten treiben Europa voran

Newsbild New

 
Und wieder sind es vor allem die jungen Journalisten, die das Thema Europa auch im Internet vorantreiben. Wer bei der diesjährigen Preisverleihung vom CIVIS Online Medienpreis in Berlin dabei war, konnte eine Generation von Medienmachern erleben, für die es ein Leben ohne Europa nicht mehr gibt. Nico Dannenberger (im Bild links, mit den diesjährigen Gewinnern von www.cafebabel.com) war für JournalistenPreise.de vor Ort.

 

  Bevor es zur Preisverleihung ging, lud die CIVIS Medienstiftung zur Diskussionsrunde im Bundespresseamt. Ich klicke, also bin ich! Wie kritisch ist das Medium Internet? statt. Sonia Mikich diskutierte mit den Podiumsgästen Sineb El Masrar (Autorin und Herausgeberin der Gazelle), Philip Grassmann (Chefredakteur Der Freitag), Simone Rafael (Redationsleiterin von Netz-gegen-Nazis.de) und Prof. Dr. Andreas Zick (Universität Bielefeld) über die Bedeutung und Gefahren, welche von dem Internet und insbesondere den sozialen Netzwerken ausgehen.

Dabei wurde intensiv auf die Gefahren des Internet insbesondere mit Blick auf rechtsextremistische Aktivitäten im Netz, die Vorteile des Internets zur bürgerlichen Partizipation und Einflussnahme auf gesellschaftspolitische Themen wie auf die Bedeutung der Sozialen Medien für den klassischen Nachrichtenjournalismus eingegangen.

Im Anschluss wurden im Bundeskanzleramt die Preisträger des Europäischen CIVIS Online Medienpreis 2012 nach der Eröffnung der Veranstaltung durch die Bundesbeauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer geehrt.

Dieser jährlich vergebene Preis für Internetauftritte, der als jüngster Preis der CIVIS Medienpreise erst zum dritten Male vergeben wurde, zeichnet grafisch und multimedial aufbereitete journalistische Internetangebote zum Thema kulturelle Vielfalt und Integration aus und ist mit einem Preisgeld von 5000 Euro prämiert.

In diesem Jahr hatte die Jury um die Juryvorsitzende Friederike Behrends aus 84 Einsendungen aus ganz Europa zu entscheiden.

Nominiert für den CIVIS Online Medienpreis 2012 waren die Auftritte von www.augenaufbremen.de, ein Hochschulprojekt zum Thema Integration und Segregation, www.cafebabel.com als mehrsprachiges europaweites Online-Magazin und www.qantara.de, ein multilinguales Onlinemagazin, welches den Dialog zwischen den Kulturkreisen fördert.

Übergeben wurde der Preis von Monika Piel, ARD-Vorsitzende und Intendantin des Westdeutschen Rundfunks und Vorsitzende des Kuratoriums der CIVIS Medienstiftung. Piel betonte die Entwicklungschancen des Internets und plädiert für Glaubwürdigkeit im Netz.

www.cafebabel.com ist ein multikulturelles und multilinguales Projekt, welches 2001 gegründet wurde. Das Netzwerk informiert über gesellschaftspolitische Themen hinaus über Lifestyle und Kultur und geht mit den ehrenamtlich arbeitenden Mitarbeitern auf Entdeckungstour durch Europa.

Cafe Babel soll, so die Macher, junge Europäer ansprechen und hat es sich zum Ziel gesetzt, der Eurogeneration eine eigene, europaweite Stimme zu geben, gleichzeitig bietet es mit einem eigenem Forum hervorragende Austausch- und Partizipationsmöglichkeiten für engagierte Bürger.

Jeder registrierte Nutzer kann sich ohne weiteres am redaktionellen Prozess beteiligen und so direkt partizipieren. Mit dem Erscheinen in französischer, englischer, spanischer, italienischer, deutscher und polnischer Sprache sollen unabhängig von den Landesgrenzen Themen, die Europa als Ganzes beschäftigt dargestellt und über die mitgliedsstaatlichen Grenzen hinweg diskutiert werden.

Dabei ist dem Netzwerk wichtig, auch aus den osteuropäischen Staaten eine Vielzahl an ehrenamtlichen Mitgliedern rekrutieren zu können.

Einstmals von Erasmusstudenten in Straßburg als erstes Online-Europamagazin ins Leben gerufen, umfasst die Zentralredaktion in Paris mittlerweile sieben ständige Mitglieder und europaweit 32 Lokalredaktionen in 20 Ländern. Die Macher können aber stets auf die Unterstützung der Babelcommutiy zurückgreifen, die aus 1500 aktiven Mitgliedern aus ganz Europa besteht.

Und auch hier wird auf das Ehrenamt gesetzt, die Autoren, Übersetzer und Fotografen besprechen eigenverantwortlich und unentgeltlich neue Themenkomplexe und verfassen Beiträge.

Friederike Behrends als Juryvorsitzende der CIVIS Medienstiftung lobte das Netzwerk in ihrer Laudatio als Nachrichtenmagazin für junge Europäer mit einem formal wie inhaltlich herausragenden Online-Magazin. Weiterhin lobte sie das Netzwerk als hervorragendes Medium als Mischung von Journalismus und Mitmachangebot.

Alexandre Heully, Mitbegründer, Herausgeber und Chefredakteur des Online-Magazins zeigte sich sehr stolz über die Würdigung des Projektes und sah im Gespräch mit JournalistenPreise.de die Preisverleihung als große Anerkennung für die Arbeit des jungen Teams. Mit dem Preisgeld soll der Webauftritt verbessert und die redaktionelle Arbeit weiter ausgebaut werden.

Außerdem sieht Heully in der jungen Generation der Europäer ein großes Interesse für länderübergreifende, europäische Themenkomplexe entstehen und hofft, auch durch die Ehrung noch mehr Europäer auf Cafe Babel aufmerksam machen zu können und dadurch zur Beteiligung am Austausch über europäische Fragen motivieren zu können.

Denn das Ziel letztendlich, so Heully, sei der Aufbau einer transeuropäischen Öffentlichkeit, die durch ein europaweites Denken ohne Grenzen geschaffen werden könne.

Nico Dannenberger



Newsletter abonnieren
Datenschutzhinweis

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

18.08.2019: real21 - die Welt verstehen

26.08.2019: Rundfunkpreis Mitteldeutschland - Fernsehen

27.08.2019: Bremer Fernsehpreis

30.08.2019: Journalist in Residence Fellowship am MPIWG

30.08.2019: Duisburger-Filmwoche-Preise

30.08.2019: Oesterreichischer Zeitschriftenpreis

30.08.2019: Kellen Fellowships

31.08.2019: Der Hinhörer

31.08.2019: Stephan-Rudas-Preis

31.08.2019: MedienLÖWINNEN

31.08.2019: Prälat-Leopold-Ungar-Preis

31.08.2019: Gemeinsam gegen Lungenhochdruck

01.09.2019: Medienvielfalt, anders

01.09.2019: Stipendium Wissenschaftsjournalismus

01.09.2019: Bert-Donnepp-Preis - Deutscher Preis für Medienpublizistik

05.09.2019: Bamberger Reiter 'Bester Dokumentarfilm'



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2019 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: . Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Thimea Török
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.