Preise: 725 | Gewinner: 15806 | 23.02.2019 | facebook facebook


11 | 05 | 2016

 

THEODOR-WOLFF-PREIS


Jury gibt zwölf Nominierungen bekannt

Newsbild New

 
Der Journalistenpreis der deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis (TWP) hat eine neue Struktur: Erstmals gab die Jury der vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) getragenen Auszeichnung keine Sieger bekannt, sondern wählte anlässlich ihrer heutigen Sitzung in Berlin pro Kategorie drei Nominierte aus; die eigentlichen Preisträger werden erst am Tag der Preisverleihung am 7. September in Berlin gewählt und am Abend bekannt gegeben.

 

  Für die mit 6.000 Euro dotierte Auszeichnung in der Sparte „Lokales“ wurden nominiert: Anja Reich: „Kopf hoch, Lenin!“ (Berliner Zeitung); Karsten Krogmann und Marco Seng: „Warum stoppte niemand Niels Högel?“ (Nordwest-Zeitung, Oldenburg/NWZonline.de); Sina Wilke: „Von Mensch zu Mensch“ (SH Journal der sh:z, Flensburg).

Für die mit 6.000 Euro dotierte Auszeichnung in der Sparte „Meinung“ nominierte die Jury: Heinrich Wefing: „Darf’s auch etwas mehr sein?“ (Die Zeit, Hamburg); Jörg Thomann: „Das Ende der kleinen, heilen Welt“ (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung); Verena Lueken: „Den Tod im Blick“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung).

Die Nominierten in der ebenfalls mit 6.000 Euro dotierten Auszeichnung in der Sparte „Reportage“ sind: Khue Pham: „Cyberstalking - Der Feind in unserem Netz“ (Die Zeit, Hamburg); Tobias Haberl: „Reihe 7, Platz 88“ (SZ Magazin, München); Wolfgang Bauer: „Einer geht rein“ (Zeit Magazin, Hamburg).

Neu ist auch das mit 6.000 Euro dotierte „Thema des Jahres“, für das die Jury 2016 „Flüchtlinge“ gewählt hatte. Nominiert wurden: Nicole Bastian: „Wer seid ihr?“ (Handelsblatt, Düsseldorf); Stefan Aust und Helmar Büchel: „An der Grenze“ (Welt am Sonntag, Berlin); Christian Althoff: „Der Gerüchte-Check-Teil 8“ (Westfalen-Blatt, Bielefeld).

Der Jury gehören an: Nikolaus Blome (Stellvertretender Chefredakteur Politik und Wirtschaft „Bild“ und bild.de, Berlin), Wolfgang Büscher (Autor "Die Welt", Berlin), Dr. Markus Günther (Autor, „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“), Peter Stefan Herbst (Chefredakteur „Saarbrücker Zeitung“, Vorsitz), Christian Lindner (Chefredakteur „Rhein-Zeitung“, Koblenz), Lorenz Maroldt, (Chefredakteur „Der Tagesspiegel“, Berlin), Professor Bernd Mathieu (Chefredakteur „Aachener Zeitung“ und „Aachener Nachrichten“), Annette Ramelsberger (Gerichtsreporterin „Süddeutsche Zeitung“, München) und Cordula von Wysocki (Mitglied Chefredaktion „Kölnische Rundschau“).

Der Journalistenpreis der deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis ist die renommierteste Auszeichnung, die die Zeitungsbranche zu vergeben hat. Sie wird vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger ausgeschrieben und erinnert an den langjährigen Chefredakteur des legendären „Berliner Tageblatts“, Theodor Wolff (1868 – 1943). Wolff musste 1933 vor den Nazis ins französische Exil fliehen, wurde dort verhaftet und der Gestapo ausgeliefert und starb 1943 im Jüdischen Krankenhaus in Berlin.

Die Auszeichnungen werden am 7. September bei einem Festakt im Umspannwerk in Berlin überreicht. An der Ausschreibung hatten sich 400 Journalistinnen und Journalisten beteiligt. (B.Ü.)



Newsletter abonnieren
Datenschutzhinweis

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

28.02.2019: DDV-Preis für Wirtschaftsjournalisten

28.02.2019: BLM-Lokalfernseh-Preis

28.02.2019: BLM-Hörfunk-Preis

28.02.2019: Europäische Journalisten-Fellowships

28.02.2019: Prävention in der Schwangerschaft

28.02.2019: Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis

28.02.2019: BVKJ-Medienpreis

28.02.2019: Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien

28.02.2019: EJO-Fellowship bei den EJF

01.03.2019: Deutscher Sozialpreis

01.03.2019: Grimme Online Award

01.03.2019: Stipendium Wissenschaftsjournalismus

01.03.2019: Anja Niedringhaus Courage in Photojournalism Award

01.03.2019: Medienvielfalt, anders

01.03.2019: Medienpreis der ELKB

01.03.2019: Marlies-Hesse-Nachwuchspreis

01.03.2019: Deutsch-Französischer Journalistenpreis

03.03.2019: Reporters in the Field

03.03.2019: Otto von Habsburg Journalistenpreis

03.03.2019: MIDAS Journalistenpreis

11.03.2019: DGIM Medienpreis

12.03.2019: Robert Geisendörfer Preis

15.03.2019: Medienbotschafter Indien - Deutschland

15.03.2019: lorry - Journalistenpreis Metropole Ruhr

15.03.2019: DRK-Medienpreis



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2019 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: Bülend Ürük. Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Renate Sima
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.