Preise: 730 | Gewinner: 16467 | 18.09.2019 | facebook facebook


21 | 05 | 2019

 

JOURNALISTENPREISE-NEWS


Der Economist ist Europas Magazin des Jahres

 
Der Economist stößt regelmäßig gesellschaftlich relevante Debatten an. Zugleich zählt er zu den innovativsten und erfolgreichsten Medien

 

  München/Wien - Bei den European Publishing Awards 2019 wurde das britische Wochenmagazin von einer internationalen Jury einstimmig zum „European Magazine of the Year“ gewählt. „Dem Economist kommt in politisch turbulenten Zeiten große Bedeutung und Verantwortung zu. Mit einem klaren Bekenntnis zu höchster publizistischer Qualität stärkt der 175 Jahre alte Traditionstitel das Vertrauen in den Journalismus europaweit. Sein anspruchsvolles Konzept nimmt die Leser ernst und fordert sie im gleichen Maß. Das kommt auch wirtschaftlich gut an“, begründet die Jury ihre Entscheidung. In den zurückliegenden fünf Jahren konnte das Magazin seine Einnahmen aus dem Vertrieb verdoppeln. Zuletzt setzte es von wenigen Wochen eine Preiserhöhung von 20 Prozent durch.

Mit einem Special Award wird der Beobachter ausgezeichnet. „Die Bedeutung des Beobachters auf dem Schweizer Zeitschriftenmarkt ist beeindruckend. Er vereint vorbildlichen investigativen Wirtschaftsjournalismus mit hohem Nutzwert für die Leser. Die Traditionsmarke hat nicht nur eine außergewöhnlich hohe Verbreitung, sondern eine ebenso außergewöhnlich hohe Glaubwürdigkeit. Diese erlaubt es, neben der klassischen Magazinpublikation zukunftsweisende neue Geschäfte etwa über einen personalisierbaren digitalen Ratgeber aufzubauen. Als starke Stimme der Schweiz steht die Zeitschrift exemplarisch für die Kernkompetenzen von hochwertigem Magazinjournalismus“, urteilt die Jury.

„European Newcomer of the Year“ ist Frankfurter Allgemeine Quarterly. „Quarterly sticht durch das auffällige, konsequent eingesetzte Cover-Konzept heraus, das für eine hohe Wiedererkennung sorgt. Das Magazin überzeugt durch ein stringent durchgezogenes Produktdesign und eine klare Bildsprache“, urteilt die Jury.

Die European Publishing Awards zeichnen die besten Magazine, Zeitungen und digitalen Medien Europas aus. Die in 53 Kategorien ausgeschriebenen Wettbewerbe zeigen, welche Medien durch Qualität in Konzeption, Inhalt und Design herausragen und welche Strategien, Geschäftsmodelle, Tools und Plattformen erfolgreich sind. Teilnehmen konnten Medienunternehmen und deren Zulieferer, Servicepartner und Dienstleister. Die Preisträger sind auf newspaper-congress.eu veröffentlicht.



Newsletter abonnieren
Datenschutzhinweis

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

20.09.2019: Radiopreis der Erwachsenenbildung

25.09.2019: Preis der GDCh für Journalisten und Schriftsteller

27.09.2019: PresseFoto Hessen-Thüringen

29.09.2019: Reporters in the Field

30.09.2019: Deutsch-Niederländisches Journalistenstipendium

30.09.2019: Hans-Matthöfer-Preis für Wirtschaftspublizistik

30.09.2019: Projektstipendium Journalismus

30.09.2019: Hoimar-von-Ditfurth-Preis

30.09.2019: Spielraum - Recherchestipendium

30.09.2019: WINFRA

30.09.2019: Dr. Karl Renner-Publizistikpreis

30.09.2019: Erich-Klabunde-Preis

01.10.2019: European Newspaper Award

01.10.2019: NETZWENDE-Award

01.10.2019: Deutscher Reporterpreis

01.10.2019: BNK-Medienpreis

02.10.2019: European Publishing Awards

03.10.2019: dpa-infografik award

07.10.2019: Medienpreis Parlament

07.10.2019: Wahrheit-unterbring-Wettbewerb



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2019 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: . Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Thimea Török
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.