Preise: 701 | Gewinner: 14615 | 23.11.2017 | facebook facebook

Grenzgänger


Allgemeines

logo

Seit 2003 wird der Journalistenpreis "Grenzgänger" zweimal jährlich von der/dem "Robert Bosch Stiftung GmbH in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin e.V. (LCB)" vergeben.

Thema: Unterstützt werden Recherchen in Ländern Afrikas, Asiens und Europas für Veröffentlichungen, die relevante gesellschaftliche Themen und Entwicklungen aufgreifen und sich differenziert mit anderen Ländern und Kulturen auseinandersetzen - Veröffentlichungen, die bestehende Stereotype durchbrechen und einem breiten Publikum neue Perspektiven auf die Vielfalt und Vielschichtigkeit anderer Kulturen öffnen.
 
Rückblick: Bis 2016 wurde das Stipendium unter dem Namen "Grenzgänger Europa und seine Nachbarn" vergeben. 2017 wurde es mit der Rechercheförderung "Grenzgänger China - Deutschland" zusammengelegt und wird seither neu unter dem Namen "Grenzgänger" ausgeschrieben.



Weitere Details zum Journalistenpreis

Ausschreibung:

Einsendeschluss jährlich zum 30. April und 31. Oktober

Zielgruppe:

junge Talente sowie etablierte Autoren, Filmemacher und Fotografen gleichermaßen - ohne Altersgrenze - Nationalität spielt keine Rolle
Fachgebiet:
Stipendium

Medium:

Print (Bücher, z.B. essayistische Prosa, Fototextbände; ausgeschlossen sind Zeitungsartikel), Hörfunk, Fernsehen, Online/Multimedia - deutschsprachig - Interessenserklärung einer Redaktion zur Veröffentlichung muss vorliegen

Dotierung:

pauschale Recherchestipendien in Höhe von bis zu 14.000 Euro, abhängig von Aufwand und Dauer der Recherchen

Einsendeschluss:

31.10.2017


Kontaktbox

Stifter:
Robert Bosch Stiftung GmbH in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin e.V. (LCB)
Ansprechpartner:
Inga Niemann, LCB
Adresse: Am Sandwerder 5, D-14109 Berlin
Telefon: +49 30 816996-64
E-Mail: niemann@lcb.de


zurück zur vorherigen Seite

 


Newsletter abonnieren

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

29.11.2017: Rückblende - Deutscher Preis für politische Fotografie und Karikatur

30.11.2017: Wächterpreis der Tagespresse

30.11.2017: Globetrotter World Photo

30.11.2017: Journalistisches Förderprogramm für Stipendiaten

30.11.2017: Nonfiktionale

30.11.2017: LGT Medienpreis

30.11.2017: Heinz-Kühn-Stiftung - Stipendium

01.12.2017: LFK-Medienpreis

01.12.2017: Evidenzbasierte Medizin in den Medien

01.12.2017: Alfa Fellowship Program

01.12.2017: Medienpreis Senioren-Rose / Senioren-Nessel

05.12.2017: EGU Science Journalism Fellowship

05.12.2017: Passauer Modell - Stipendium

12.12.2017: Felix Burda Award - Kategorie Engagement des Jahres



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2017 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: Bülend Ürük. Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Diana Zivkovic.
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.