Preise: 676 | Gewinner: 13668 | 25.01.2017 | facebook facebook

Deutsch-Polnischer Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis


Allgemeines

logo

Seit 1997 wird der Journalistenpreis "Deutsch-Polnischer Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis" jährlich von der/dem "Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Robert Bosch Stiftung, Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Freistaat Sachsen, Woiwodschaften Lebuser Land, Niederschlesien, Westpommern" vergeben.

Thema: Ausgezeichnet werden Beiträge, die das Wissen über das Nachbarland erweitern und zum besseren gegenseitigen Verständnis von Polen und Deutschen führen.
 
Rückblick: Vor 2014 wurde der Preis unter dem Namen "Deutsch-Polnischer Journalistenpreis" vergeben.



Weitere Details zum Journalistenpreis

Ausschreibung:

2017

Zielgruppe:

deutsch- und polnischsprachige Journalistinnen und Journalisten, Sender, Redaktionen und Verlage aus Deutschland und Polen
Fachgebiet:
Europa

Medium:

Print (Zeitungen, Zeitschriften), Hörfunk, Fernsehen, Online in Deutschland und/oder in Polen - mit Veröffentlichung der Beiträge im Jahr 2016

Dotierung:

insgesamt 20.000 Euro für Kategorien Print, Hörfunk, Fernsehen, Sonderpreis "Journalismus in der Grenzregion" (je 5.000 Euro)

Einsendeschluss:

10.01.2017


Kontaktbox

Stifter:
Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Robert Bosch Stiftung sowie sechs Partnerregionen
Ansprechpartner:
Heidrun Müller, Preisbüro, Sächsische Staatskanzlei
Adresse: Archivstr. 1, D-01097 Dresden
Telefon: +49 351 56362801
E-Mail: dpjp@sk.sachsen.de


Die Gewinner der vergangenen Jahre

Print 2016:

Emilia Smechowski

Hörfunk 2016:

Tilla Fuchs

Fernsehen 2016:

Marek Tomasz Pawlowski und Malgorzata Walczak


zurück zur vorherigen Seite

 


Newsletter abonnieren

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

31.01.2017: Leben im Alter - JournalistInnenpreis für Betreutes Wohnen

31.01.2017: Karibik Journalistenpreis

31.01.2017: Medienpreis Mittelstand

31.01.2017: Historische Wertpapiere und Finanzgeschichte

31.01.2017: RIAS Radio-, TV- und Neue-Medien-Preis

31.01.2017: Berner Medienpreis

31.01.2017: Concordia-Preis

31.01.2017: Thomson Reuters Foundation Fellowship

31.01.2017: Durchblick-Preis

31.01.2017: Medienpreis 'Weltbevölkerung'

31.01.2017: BVHK-Journalistenpreis

31.01.2017: Theodor-Wolff-Preis

31.01.2017: Deutscher Lokaljournalistenpreis

31.01.2017: stern Grant für jungen Fotojournalismus

31.01.2017: Deutsch-Amerikanisches Journalistenstipendium - The Arthur F. Burns Fellowship

31.01.2017: DePROM-Medienpreis

31.01.2017: Medienpreis HIV/Aids

31.01.2017: Marianne-Englert-Preis

31.01.2017: SAV-Medienpreis

01.02.2017: Spanischer Tourismuspreis

01.02.2017: European Cross-Border Grant Programme

01.02.2017: George F. Kennan Kommentar-Preis

01.02.2017: Journalisten-Preis der DGE

01.02.2017: Arthur F. Burns Preis

01.02.2017: Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik

03.02.2017: Publizistikpreis Senioren

03.02.2017: Karl Theodor Vogel Preis der Deutschen Fachpresse - Fachjournalist des Jahres

05.02.2017: n-ost-Reportagepreis

08.02.2017: Ostschweizer Medienpreis

10.02.2017: Prof. Horst Knapp-Preis



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2017 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: Bülend Ürük. Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Magdalena Grubinger.
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.