Preise: 676 | Gewinner: 13801 | 23.03.2017 | facebook facebook

Marlies-Hesse-Nachwuchspreis


Allgemeines

logo

Seit 2002 wird der Journalistenpreis "Marlies-Hesse-Nachwuchspreis" jährlich von der/dem "Journalistinnenbund e.V. (jb)" vergeben.

Thema: Ausgezeichnet werden Journalistinnen für Beiträge mit einem unkonventionellen Blick auf die Geschlechterverhältnisse. Es besteht dabei keine Einschränkung in Bezug auf das Thema, Ressort oder Genre sowie auf die Länge.
 
Rückblick: Von 2002 bis 2012 wurde der Preis unter dem Namen "Andere Worte - neue Töne" vergeben.



Weitere Details zum Journalistenpreis

Ausschreibung:

2017 - für Eigenbewerbungen und Vorschläge

Zielgruppe:

Journalistinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die am 1. März 2017 ihr 35. Lebensjahr nicht überschritten haben
Fachgebiet:
Nachwuchsjournalismus

Medium:

Film/Fernsehen (alternierend erfolgt die Ausschreibung jedes Jahr für ein anderes Medium) - mit Veröffentlichung der deutschsprachigen Beiträge zwischen 01.03.2015 und 01.03.2017

Dotierung:

insgesamt 1.800 Euro für Hauptpreis (1.000 Euro) und zwei Sonderpreise (500 Euro, 300 Euro) + kostenfreie Mitgliedschaft im Verein für das laufende und kommende Geschäftsjahr

Einsendeschluss:

01.03.2017


Kontaktbox

Stifter:
Journalistinnenbund e.V. (jb)
Ansprechpartner:
Marlies Hesse
Adresse: Geschäftsstelle jb, Hansaring 45-47, D-50670 Köln
Telefon: +49 2236-63394 (Marlies Hesse)
E-Mail: Hesse@netcologne.de


Die Gewinner der vergangenen Jahre

2016:

Eva Raisig

2015:

Juliane Schiemenz

2014:

Christa Pfafferott


zurück zur vorherigen Seite

 


Newsletter abonnieren

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

24.03.2017: klicksafe Preis für Sicherheit im Internet

24.03.2017: Medienpreis der ELKB

29.03.2017: Deutsches Journalistenstipendien-Programm Globale Gesundheit

29.03.2017: Imholz Förderpreis

30.03.2017: Deutscher Medizinjournalisten-Preis

31.03.2017: Hessischer Preis für junge Journalisten

31.03.2017: Europäische Journalisten-Fellowships

31.03.2017: Stages im Ausland

31.03.2017: Medienbotschafter Indien - Deutschland

31.03.2017: EJO-Fellowship bei den EJF

31.03.2017: Dietmar Heeg Medienpreis

31.03.2017: Peter Scholl-Latour-Preis

31.03.2017: Fünf Seen Dokumentarfilmpreis

31.03.2017: Reporter-Akademie Berlin Stipendium

31.03.2017: Programm Wissenschafts- und Auslandsjournalismus

31.03.2017: Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis

31.03.2017: Medienpreis für Finanzjournalisten

31.03.2017: Kurt-Tucholsky-Preis für literarische Publizistik

31.03.2017: UMSICHT-Wissenschaftspreis

31.03.2017: Ralf-Dahrendorf-Preis für Lokaljournalismus

31.03.2017: Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte

31.03.2017: Alternativer Medienpreis

31.03.2017: Deutscher Preis für Denkmalschutz

31.03.2017: Preis für besondere publizistische Leistungen im Interesse des Gesundheitswesens

31.03.2017: m3 - Marler Medienpreis Menschenrechte

31.03.2017: Medienpreis Luft- und Raumfahrt

01.04.2017: Medienpreis der Deutschen Geographie

02.04.2017: Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus

03.04.2017: Gerd Ruge Stipendium

10.04.2017: Leica Oskar Barnack Preis

10.04.2017: Eduard-Ploier-Journalistenpreis



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2017 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: Bülend Ürük. Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Diana Zivkovic.
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.