Preise: 682 | Gewinner: 13858 | 24.04.2017 | facebook facebook

Inge-Morath-Preis für Wissenschaftspublizistik


Allgemeines

logo

Seit 2006 wird der Journalistenpreis "Inge-Morath-Preis für Wissenschaftspublizistik" jährlich von der/dem "Land Steiermark - Amt der Steiermärkischen Landesregierung" vergeben.

Thema: Mit dem Inge-Morath-Preis für Wissenschaftspublizistik (Inge Morath Award for Scientific Journalism) werden Beiträge ausgezeichnet, die kompetent wissenschaftsbezogene Themen behandeln und damit in der Öffentlichkeit das Interesse und die Akzeptanz für Wissenschaft und Forschung wecken und vertiefen helfen. Von besonderem Interesse sind Arbeiten, die sich mit dem Standort Steiermark und der südosteuropäischen Zukunftsregion mit ihren Bezügen zur Steiermark auseinandersetzen.



Weitere Details zum Journalistenpreis

Ausschreibung:

2016 - für Eigenbewerbungen und Vorschläge

Zielgruppe:

Journalistinnen und Journalisten (national für Preiskategorie 1 und 2, national/international für Preiskategorie 3)
Fachgebiet:
Wissenschaft und Technik, Fotografie

Medium:

Print, elektronische Medien (national für Kategorie 1 und 2, national/international für Kategorie 3)

Dotierung:

insgesamt 15.000 Euro für 1) Print Österreich, 2) elektronische Medien Österreich, 3) Sonderpreis für publizistisches Lebenswerk oder spezielle journalistische Sparten (z. B. Fotografie, Video)

Einsendeschluss:

25.01.2016


Kontaktbox

Stifter:
Land Steiermark - Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Ansprechpartner:
Katja Muhr
Adresse: Abtlg. 8, Gesundheit, Pflege und Wissenschaft, Friedrichgasse 9, A-8010 Graz
Telefon: +43 316 877-3693
E-Mail: katja.muhr@stmk.gv.at


Die Gewinner der vergangenen Jahre

Printmedien 2016:

Mag. Alice Senarclens de Grancy

Elektronische Medien 2016:

Dr. Franz Zeller

Sonderpreis 2016:

Martin Puntigam


zurück zur vorherigen Seite

 


Newsletter abonnieren

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

24.04.2017: Digital-Journalismus-Preis der LFK

28.04.2017: Pressepreis der Ärztekammer für OÖ

28.04.2017: Medienpreis RUFER

28.04.2017: Internationale Sommerakademie für Journalismus und PR

29.04.2017: Journalistennachwuchs-Preis Sachsen-Anhalt

30.04.2017: Medienpreis der Schweizerischen Diabetes-Stiftung

30.04.2017: USA-Journalistenprogramm

30.04.2017: Deutsch-Polnisches Recherchestipendium

30.04.2017: Heinrich Heine Stipendium für Nachwuchsjournalisten

30.04.2017: Oxfam Recherchestipendium

30.04.2017: Journalistenpreise der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken

30.04.2017: Prof. Claus Gatterer-Preis

30.04.2017: Grenzgänger

30.04.2017: Diakonie Journalistenpreis

30.04.2017: Berg.Welten

30.04.2017: Journalist in Residence Fellowship

01.05.2017: Reporters in the Field

01.05.2017: European Cross-Border Grant Programme

03.05.2017: Oesterreichisches Journalisten-Kolleg

03.05.2017: Kartographen - Stipendienprogramm

05.05.2017: Katholischer Medienpreis

05.05.2017: DOK Leipzig Preise

07.05.2017: DGPPN-Medienpreis für Wissenschaftsjournalismus

08.05.2017: FIRST STEPS - Der Deutsche Nachwuchspreis (Kategorie Dokumentarfilm)

09.05.2017: Herbert-Schober-Preis

14.05.2017: Transmedia Preis

14.05.2017: real21 - die Welt verstehen



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2017 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: Bülend Ürük. Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Diana Zivkovic.
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.