Preise: 713 | Gewinner: 14906 | 24.05.2018 | facebook facebook

m3 - Marler Medienpreis Menschenrechte


Allgemeines

logo

Seit 2001 wird der Journalistenpreis "m3 - Marler Medienpreis Menschenrechte" alle zwei Jahre, ab 2012 jährlich von der/dem "Amnesty International - Sektion der Bundesrepublik Deutschland" vergeben.

Thema: Ausgezeichnet werden Beiträge, die in außergewöhnlicher Weise das Thema Menschenrechte behandeln, z.B. durch eine aufrüttelnde Nachricht oder nachhaltige Dokumentation.
 
Rückblick: Bis 2011 wurde der "Marler Fernsehpreis für Menschenrechte" vergeben. Ab 2012 umfasst der Preis im jährlichen Wechsel und unter neuem Namen in gleicher Weise auch Radiobeiträge bzw. ab 2016 auch Print.



Weitere Details zum Journalistenpreis

Ausschreibung:

2018

Zielgruppe:

Autorinnen und Autoren bzw. Verlage sowie Sendeanstalten des öffentlichen Rechts und private Sender mit ihren Produktionen
Fachgebiet:
Politik und Recht

Medium:

Print, Hörfunk in Deutschland - mit Veröffentlichung der Beiträge in deutscher Sprache

Dotierung:

undotiert

Einsendeschluss:

31.03.2018


Kontaktbox

Stifter:
Amnesty International - Sektion der Bundesrepublik Deutschland
Ansprechpartner:
Rolf Opalka, Amnesty International, Bezirk Ruhrgebiet Mitte
Adresse: Friedrich-Ebert-Straße 30, D-45127 Essen
Telefon: +49 2366 1810962
E-Mail: m3@m3-amnesty.de


Die Gewinner der vergangenen Jahre

Magazin Inland 2017:

MONITOR: Afghanistans "sichere Gebiete" - Das zynische Spiel der Bundesregierung (WDR)

Magazin Ausland 2017:

Kontraste: Tausende Flüchtlinge in Griechenland, von der EU vergessen (rbb)

Doku Inland 2017:

My Escape - meine Flucht (WDR)


zurück zur vorherigen Seite

 


Newsletter abonnieren

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

30.05.2018: Berg.Welten

31.05.2018: Deutscher Radiopreis

31.05.2018: Rundfunkpreis Mitteldeutschland - Hörfunk

31.05.2018: Willi-Bleicher-Preis

31.05.2018: Studienbegleitende Journalistenausbildung

31.05.2018: Journalistisches Förderprogramm für Stipendiaten

31.05.2018: Medienpreis Bildungsjournalismus

31.05.2018: Medienpreis Architektur und Stadtplanung

31.05.2018: Journalistenpreis der Stiftung Datenschutz

31.05.2018: Dietrich-Oppenberg-Medienpreis

31.05.2018: Deutscher Solarpreis für Medien

31.05.2018: Helmut Schmidt Journalistenpreis

31.05.2018: UmweltMedienpreis

31.05.2018: Medienpreis 'Kinderrechte in der Einen Welt'

31.05.2018: Studienstiftung der Süddeutschen Zeitung - Stipendium

01.06.2018: McCloy Fellowships

01.06.2018: Richard-von-Weizsäcker-Journalistenpreis

01.06.2018: Internationale Barnack Biennale

03.06.2018: DGPPN-Medienpreis für Wissenschaftsjournalismus

06.06.2018: Journalistenpreis Münsterland

06.06.2018: Deutscher Journalistenpreis Neurologie

08.06.2018: Salus-Medienpreis

08.06.2018: Kartographen - Mercator Stipendienprogramm

08.06.2018: Prix Bayeux Calvados-Normandie des correspondants de guerre

09.06.2018: Andere Zeiten-Journalistenpreis



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2018 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: Bülend Ürük. Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Diana Zivkovic.
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.