Preise: 720 | Gewinner: 15233 | 24.09.2018 | facebook facebook

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis


Allgemeines

logo

Seit 1998 wird der Journalistenpreis "Deutscher Menschenrechts-Filmpreis" alle zwei Jahre von der/dem "derzeit 21 Veranstalter, darunter Organisationen der Menschenrechts-, Bildungs-, Kultur- und Medienarbeit, konfessionell geprägte Organisationen, Gewerkschaften sowie Wohlfahrtsverbände und kommunale Einrichtungen" vergeben.

Thema: Mit dem DMFP werden herausragende Film- und Fernsehproduktionen ausgezeichnet, die sich mit dem Thema Menschenrechte auseinandersetzen. Gleichzeitig wird mit dem Preis das gesellschaftspolitische Engagement der Filmemacher gewürdigt.



Weitere Details zum Journalistenpreis

Ausschreibung:

2018

Zielgruppe:

professionelle Filmemacher; Studierende an Filmhochschulen, Medien- und Kunstakademien; nicht-kommerziell arbeitende Filmemacher und Gruppen (z.B. Schulklassen, Filmclubs, Vereine)
Fachgebiet:
Politik und Recht, Nachwuchsjournalismus

Medium:

Film/Fernsehen - mit Produktionen in deutscher Sprache oder deutsch untertitelt (oder ohne Dialog) - fertiggestellt nach dem 31.12.2015

Dotierung:

insgesamt 15.000 Euro für Kategorien Langfilm, Kurzfilm, Magazinbeitrag, Hochschule, Amateure, Bildung (je 2.500 Euro)

Einsendeschluss:

24.08.2018


Kontaktbox

Stifter:
derzeit 21 Veranstalter, darunter Organisationen der Menschenrechts-, Bildungs-, Kultur- und Medienarbeit, konfessionell geprägte Organisationen, Gewerkschaften sowie Wohlfahrtsverbände und kommunale Einrichtungen
Ansprechpartner:
Marko Junghänel, Gesamtkoordination Wettbewerb
Adresse: Hummelsteiner Weg 100, D-90459 Nürnberg
Telefon: +49 911 4304-221
E-Mail: junghaenel@menschenrechts-filmpreis.de


Die Gewinner der vergangenen Jahre

Langfilm 2016:

cahier africain

Kurzfilm 2016:

Esperanza 43

Magazinbeitrag 2016:

Mexiko - Künstler gegen das Verbrechen


zurück zur vorherigen Seite

 


Newsletter abonnieren

Nach Journalistenpreis suchen
SUCHEN!

Newsticker

Journalistenpreise
mit bald ablaufendem Einsendeschluss

27.09.2018: Zeitgenössische deutsche Fotografie

27.09.2018: PresseFoto Hessen-Thüringen

28.09.2018: Radiopreis der Erwachsenenbildung

30.09.2018: Rudi Assauer Medienpreis

30.09.2018: Projektstipendium Journalismus

30.09.2018: Hoimar-von-Ditfurth-Preis

30.09.2018: dpa-infografik award

30.09.2018: Hans-Matthöfer-Preis für Wirtschaftspublizistik

30.09.2018: WINFRA

01.10.2018: Deutscher Reporterpreis

01.10.2018: Erich-Klabunde-Preis

04.10.2018: Wahrheit-unterbring-Wettbewerb

04.10.2018: European Newspaper Award

05.10.2018: BNK-Medienpreis

05.10.2018: Medienpreis Parlament

07.10.2018: Prix Carmignac du photojournalisme

10.10.2018: Reporter-Akademie Berlin Stipendium



Unsere Empfehlungen

The largest portal for journalism awards:
www.journalismawards.net

Nachrichten für Journalisten:
www.newsroom.de

Watchblog für Radiosender:
www.radiowatcher.de

Webverzeichnis für Journalisten:
www.journalistenlinks.de

Die Zeitschriften für Journalisten:
www.journalist.at
www.schweizer-journalist.ch
www.mediummagazin.de
www.wirtschaftsjournalist-online.de

Entspannungsmusik für Journalisten:
www.vtm-stein.de


Diese Seite drucken & speichern
Druckversion Druckversion in neuem Fenster
PDF Export Seite als PDF herunterladen


©2018 www.JournalistenPreise.de - Das Portal für Journalistenpreise

STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM
Projektleitung: Bülend Ürük. Termine: Christine Lieber. Anzeigen- und Medienberatung: Diana Zivkovic.
Design & Programmierung: kleinquadriert mediendesign, Verlag Oberauer.